Begehbare Kirche an St. Martin

11. Nov 2020

Das Fest des Heiligen Martin wurde in diesem Jahr ohne Martinsumzug begangen. Als Alternative waren vor allem Familien mit Kindern eingeladen, sich mit Martin und seiner bekannten Umsetzung des Teilens im Rahmen einer begehbaren Kirche zu befassen. Diesem Bericht hängt auch ein Brief unseres Bischofs Peter Kohlgraf zum Martinsfest an.

Helm, Schwert und Rüstung hat Martin abgelegt
Helm, Schwert und Rüstung hat Martin abgelegt

Das Fest des Heiligen Martin ist in unseren Köpfen mit einem Laternenumzug durch die Stadtmitte, einem Martinsfeuer und natürlich den Martinsbrezeln, die ein Ausdruck des Teilens mit anderen sind, verankert. Doch in diesem Jahr war an einen Umzug und all das nicht zu denken. Um St. Martin und sein großes Beispiel des selbstlosen Teilens mit Menschen in der Not gerecht zu werden und seinen Festtag nicht durch die Coronaproblematik untergehen zu lassen, musste eine andere Form von Begegnung mit dem Heiligen gefunden werden. Pastoralreferent Peter Schoeneck und Andreas Englert hatten die Pfarrkirche für eine begehbare und erlebbare Andachtszeit hergerichtet, die Raum gab, sich in der Kirche Zeit zu nehmen für Besinnung und das Gedenken an den Heiligen Martin. Das Angebot vom späten Nachmittag zum frühen Abend wurde gut und gerne angenommen.

Am Altar lädt ein Fürbittenbuch ein, Gott seine Anliegen mitzuteilen
Am Altar lädt ein Fürbittenbuch ein, Gott seine Anliegen mitzuteilen

Es gab verschiedene in der Kirche weitläufig verteilte Stationen, an denen man sich gedanklich, spielerisch oder auch bastelnd mit dem Martinsfest auseinandersetzen konnte. So fand sich ein Tisch mit einem Riesenpuzzle, eine Ecke zum Basteln von Laternentüten und ein Platz zum Aufhängen von Sprüchen und guten Wünschen. Am Altar lud ein Fürbittenbuch ein, Gott persönliche Anliegen mitzuteilen und weiter hinten lief ein Video, das die Geschichte des Heiligen erzählte. Ganz in der Nähe, nämlich in Worms, hatte er seinen römischen Militärdienst quittiert. Er zog durch Frankreich, wurde zum Priester geweiht und wirkte schließlich als Bischof im südfranzösischen Tours.

Auch Sprüche und Wünsche kann man teilen
Auch Sprüche und Wünsche kann man teilen
Über allem steht das Teilen mit dem Mitmenschen in der Not
Über allem steht das Teilen mit dem Mitmenschen in der Not
Basteln von Laternentüten
Basteln von Laternentüten
Weihrauch verströmt in der Kirche
Weihrauch verströmt in der Kirche
Schön dekoriert
Schön dekoriert