Mitarbeiterempfang im Paulusheim

27. Jan 2019

Anfang des Jahres dankt die Pfarrei den ehrenamtlichen Helfern bei einem Mitarbeiterempfang im Paulusheim. Zu dem Miteinander bei Essen und Unterhaltung waren rund 200 Ehrenamtliche gekommen.

Pfr.Michael Bartmann schenkt auch zur Begrüßung Sekt aus
Pfr.Michael Bartmann schenkt auch zur Begrüßung Sekt aus

Im Paulusbrief an die Korinther, der Lesung zu diesem Sonntag, wird die christliche Gemeinde als ein Leib mit vielen Gliedern beschrieben, die alle ihren Teil zum großen Ganzen beitragen. Dieser Text betont die Rolle jedes einzelnen Gemeindemitglieds, das mit den jeweiligen Begabungen zum Gemeindeleben beiträgt. Gerade das Zusammenwirken der unterschiedlichen Fähigkeiten, gleich ob Mitdenken, Mitanpacken, Motivieren, Ausgleichen oder Trösten formen erst eine Einheit, die von ihrer Vielfalt profitiert.

Diese verschiedenen Formen der ehrenamtlichen Mitarbeit in der Pfarrgemeinde lobte Pfr. Michael Bartmann bei seiner Begrüßung zum Mitarbeiterempfang im großen Saal des Paulusheims, in dem sich rund 200 Ehrenamtliche zusammengefunden hatten. Er brachte seine Wertschätzung für das Geleistete zum Ausdruck und dankte ausdrücklich Pfarrsekretärin Sabine Notter, die ihn als konstante Größe durch den Wechsel an seine neue Wirkungsstätte geleitet hatte. Er erwähnte auch die verschiedenen Veränderungen, die seither bereits vollzogen wurden und bat explizit um Tipps und Hinweise aus der Gemeinde. Mit dem Kanon „Segne, Vater, diese Gaben!“ als Tischgebet eröffnete er dann das Mittagsbuffet.

Die Jugendgruppe der Theaterspielvereinigung erheiterte die Gäste nach dem Essen mit einem Sketch, der das simulierte, was beim Zappen durch die zahllosen Fernsehproramme heraus kommen könnte, wann man zwischen Haushaltstipps, Sportprogramm, Pferderatgeber und Erziehungssendung hin und her springt.

Multikanal-Fernseh-Sketch
Multikanal-Fernseh-Sketch

Wie viele Wechsel das Jahr 2018 für St. Nazarius Lorsch mit sich brachte, wurde auch nochmals beim Rückblick anhand von Bildern aus den Berichten von der Website deutlich, die Jürgen Gross mit ein paar Kommentaren versehen vorführte. Hier standen neben den regelmäßigen kirchlichen und weltlichen Festen sowie musikalischen Veranstaltungen ganz besonders die massiven personellen Veränderungen im Fokus: Pfr. Hermann Differenz hatte die Pfarrei ebenso wie Gemeindereferentin Astrid Klüsener verlassen und beide waren feierlich verabschiedet worden. Auch Pfr. Christoph Zell galt es nach seiner Zeit als Unterstützung in Lorsch wieder Lebewohl zu sagen. Dafür kamen Pastoralreferent Peter Schoeneck und Pfr. Michael Bartmann nach Lorsch.

Berthild de Raadt trug zum Ausklang des Programms noch eine kleine amüsante Abhandlung über „Ebbes“ vor, jenen lokalen Ausdruck, der weit universeller zum Einsatz kommt, als die schlichte Bedeutung „Etwas“ vermuten ließe.

Berthild de Raadt erzählt noch ebbes zum Schluss
Berthild de Raadt erzählt noch ebbes zum Schluss
Sektempfang im Paulusheim-Foyer
Sektempfang im Paulusheim-Foyer
Pfr. Bartmann begrüßt die Ehrenamtlichen
Pfr. Bartmann begrüßt die Ehrenamtlichen
Mittagsbuffet
Mittagsbuffet
Die Jugendlichen von der Theaterspielgemeinschaft
Die Jugendlichen von der Theaterspielgemeinschaft