Erlebnisnachittag für junge Familien

24. Sep 2017

„Komm mit auf Entdeckertour“ lautete das Motto eines Erlebnisnachittags für junge Familien in und um unsere Kirche St. Nazarius.

Betreung der zwölf Stationen in und um die Kirche durch Mitglieder des Arbeitskreises Taufkatechese

Pfarrer Hermann Differenz und Pastoralreferentin Beate Bläsius-Stefan konnten ca. 70 Kinder und Erwachsene zu dieser besonderen Kirchenerkundung begrüßen, die gemeinsam mit dem Team der Taufkatechetinnen vorbereitetet wurde.
An zwölf Stationen innerhalb und außerhalb der Kirche gab es so manches Spannende zu entdecken, anzufassen, auszuprobieren, um so den Glauben miteinander zu erleben.
So bekamen die Teilnehmer z.B. am Taufbecken eine zusammengefaltete Papierblüte, auf die man in Erinnerung an die eigene Taufe seinen Namen schreiben konnte. Anschließend wurde die Blüte auf das Wasser des Beckens gelegt und man konnte beobachten, wie sich die Blüte öffnet. Oder es galt herauszufinden, wie sich der geheime Schließmechanismus einer besonderen Schranktür öffnen lässt, in dem sich die Reliquie des heiligen Nazarius befindet. An einer anderen Station war für jedes Kind eine kleine Überraschung versteckt.

Taufbecken, der eigene Name wurde auf eine Blume geschrieben

Besonders interessant war für die Teilnehmer auch auszuprobieren, wie die Sache mit dem Weihrauch funktioniert. Jeder konnte selbst ein Weihrauchkorn auf ein vorbereitetes Weihrauchgefäß legen, beobachten wie der Rauch aufsteigt und den Duft wahrnehmen.
Zudem bekam jede Familie an jeder Station ein Puzzleteil, das am Ende der Entdeckertour zu einem Bild des heiligen Nazarius zusammengesetzt werden konnte.
Zum Abschluss des Nachmittags trafen sich dann alle zum gemeinsamen Picknick im Pfarrgarten, zu dem jeder etwas beisteuerte, was miteinander geteilt wurde.

Abschließendes Picknick im Pfarrgarten
Bei jeder Station gab es ein Puzzleteil. Kind beim Zusammensetzen des Puzzles - es entsteht ein Bild vom Hlg. Nazarius
Blumen mit den Namen, die sich im Wasser des Taufbeckens entfalteten
Im Pfarrgarten

Bericht: Beate Bläsius-Stefan.

Bilder: Michael Stefan