Kolpingjugend

Der Hauptsitz der Kolpingfamilie befindet sich in Köln. Die Kolpingfamilie entstand im 19. Jahrhundert aus dem von Adolf Kolping gegründeten Gesellenverein.

Die Lorscher Kolpingfamilie gibt es mittlerweile seit 50 Jahren. Die Jugendarbeit wird erst seit ca. 20 Jahren betrieben. In unregelmäßigen Abständen entstehen neue Jugendgruppen, die sich größtenteils aus Firmlingen zusammensetzen. Mitglied kann jeder werden, der die Ziele Adolf Kolpings akzeptiert und in die einzelnen Gruppen, nach Absprache, aufgenommen wird.

Zur Zeit gibt es zwei Jungkolping-Gruppen: Eine unter der Leitung von Andreas Forell und Judith Zimmermann (16-19 Jahre), die andere unter der Leitung von Achim Wunsch und Thomas Arnold (21-25 Jahre).

Außerdem gibt es eine Gruppe junger Erwachsener (28-35 Jahre). Die Gruppen treffen sich an festen Tagen einmal pro Woche zu gemeinsamen Aktivitäten. Jede Gruppe entscheidet individuell was sie unternehmen möchte.

Neben Spiel, Sport und Spaß werden auch größere Aktionen geplant und durchgeführt. Hierzu gehören unter anderem eine Kanutour über Pfingsten und eine Straußwirtschaft am Kerwesamstag in der Pfarrgarage auf dem Kirchplatz. Wir engagieren uns auch in der Pfarrgemeinde bei der Durchführung der Tombola am alljährlichen Pfarrfest, mit Bannermarsch an der Fronleichnamsprozession, der Kirchplatzreinigung und gelegentlich an Gottesdienstvorbereitungen.

Die Kolpingfamilie bemüht sich stets die Grundlagen und Leitlinien Adolf Kolpings zu befolgen, welche sich vor allem auf ein christliches und soziales Miteinander beziehen.

Kolpingjugend Logo
 

Powered by Weblication® CMS