Offene Kirche am Abend

17.02.2014

Die Offene Kirche am Abend bietet in unserer Pfarrkirche einen Raum der Besinnung bei meditativer Musik und in ungewöhnlicher Lichtstimmung.

Sinnendes Engelchen auf der Kommunionbank 
Sinnendes Engelchen auf der Kommunionbank

Am Montag, dem 17. Februar, war bei der Offenen Kirche am Abend in unserer Pfarrkirche wieder Gelegenheit, in einen Raum der Besinnung einzutreten, der anders als sonst mit meditativer Musik und ungewöhnlicher Lichtstimmung auf den Besucher wirkte.
Diese Situation lädt auch ein, mit den Augen umher zu schweifen und so manchen Teil des Kirchenschiffs in neuem Licht zu sehen; jedesmal wieder etwas anders. Leicht übersehen wird Maria in ihrem Schmerz, die ganz hinten in der Kirche den toten Jesus in ihren Armen hält, und selbst Nazarius und Celsus hinter dem Reliquienaltar entgehen manchmal der Betrachtung.
Die bekannten Dinge in neuem Licht zu sehen und die Perspektive zu variieren - wäre das nicht auch eine Herausforderung für unseren Alltag?

Der Altarraum in Farbe getaucht 
Der Altarraum in Farbe getaucht

Der Winter (welcher Winter?) geht dieses Jahr wohl sehr zeitig ins Frühjahr über und so beschließt die Offene Kirche am Abend die Saison mit diesem Termin im Februar, um erst im Herbst wieder die Pforten zu öffnen, wenn die Nächte wieder lang werden.

Kerzenmeer am Voraltar 
Kerzenmeer am Voraltar
Der Heilige Joseph in ein anderes Licht gerückt 
Der Heilige Joseph in ein anderes Licht gerückt
Der Heilige Nazarius und sein Schüler Celsus 
Der Heilige Nazarius und sein Schüler Celsus
Ein Durchblick zum Kreuz am Hochaltar. Von wo? 
Ein Durchblick zum Kreuz am Hochaltar. Von wo?
Maria hält den toten Jesus. Eine in unsere Kirche sonst eher leicht zu übersehende Gruppe. 
Maria hält den toten Jesus. Eine in unsere Kirche sonst eher leicht zu übersehende Gruppe.
 

Powered by Weblication® CMS